Chancenlos in Germendorf

Germendorf  –  Hohenbruch   3 : 0  (3 : 0)

Erstmals in diesr Saison nicht in Unterzahl sondern sogar mit dem Luxus einer Wechselspielerin (1.Hälfte) antretend, waren unsere Mädels trotzdem klare Außenseiter in Germendorf.

Die Gastgeberinnen machten von der ersten Minute an Dampf, waren uns spielerisch und läuferisch überlegen. So stand unsere Abwehr unter Dauerdruck. Da aber Gesa auf der linken Seite eine tadellose Leistung bot und Elisa in der Abwehrmitte mit viel Übersicht agierte wurde Germendorf eigentlich nur über unsere rechte Seite gefährlich.Aber auch Mareen im Kasten war gut drauf.

Schade nur, wie wir die Gegentore kassierten: Beim 1 : 0 sah die Mauer bei einem Freistoß schlecht aus, beim 2 : 0 wurde beim Abwehrversuch der Ball genau zur gegnerischen Stürmerin gespielt und dem 3 : 0 ging ein Fehler von Mareen beim Herauslaufen voraus.

Unser Mittelfeld initiierte einige schöne Konterzüge (vergaß dabei zu oft die Defensivarbeit), nur fehlte es beim finalen Pass noch an der Genauigkeit. Unsere Stürmerinnen waren zwar bemüht, es fehlte aber an Durchsetzungsvermögen und Torgefährlichkeit.

In dem Spiel wurde sehr deutlich, dass der Fitnesszustand einiger Spielerinnen mangels Training nicht ausreicht. Bis zum ersten Erfolgserlebnis werden noch einige Schweisstropfen fließen müssen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.