Verdienter Auswärtspunkt

Mühlenbeck  –  Hohenbruch   2 : 2  (2 : 0)

Zum Auswärtsmatch in Mühlenbeck musste Elisa wegen einer Bändervertzung passen, dafür rückte Franzi in die Abwehrmitte. Mit Maria im Angriff wurde eine neue Offensivvariante probiert.

Unsere Mannschaft fand nur schwer ins Spiel und zeigte sich zu sehr vom körperbetonten Agieren der Gastgeberinnen beeindruckt. In der Defensive zunächst noch aufmerksam, bekamen unsere Mädels nach vorn nichts auf die Reihe. Kein Zusammenspiel, kein Durchsetzungsvermögen, die Stürmerinnen hingen total in der Luft.

So wurde der Druck auf unser Tor und die Fehlerquote immer größer. Zunächst rettete noch zweimal die Latte, dann erzielte Mühlenbeck verdientermaßen zwei Treffer. Unsere Mädels waren jetzt total von der Rolle und fanden keine Bindung. Zum Glück erlöste uns der gute Schiri mit dem Pausenpfiff.

Entweder die "Kabinenansage" oder der schnelle Anschlusstreffer durch einen abgefälschten Schuss von Tatjana bewirkten einen jähen Wandel in unserem Team. Jetzt wurde mutig nach vorn gespielt, endlich selbstbewusst agiert und Mühlenbeck der Schneid abgekauft. Tatjana sorgte auch für das 2 : 2 und scheiterte danach noch in aussichtsreicher Position an gegnerischer Torfrau und Pfosten. Am Ende war dann Mühlenbeck mit dem Unentschieden noch gut bedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.