Gäste waren zu stark

Hohenbruch  –  Barsdorf   0 : 8  (0 : 3)

Der Meisterschaftsfavorit reiste mit allen "Stars" an, bei uns stellte sich die Mannschaft von allein auf, fehlten neben Maria (Blinddarm-OP) auch Franzi und Ilka. Trotzdem wollten wir uns nicht hinten reinstellen und auf das Unheil warten, sondern die Gäste schon beim Spielaufbau stören und durch gelegentliche Konter ärgern. 

Das Stören gelang vor allem in der 1.Halbzeit recht gut. Insbesondere Gesa machte gegen Melanie Köpcke ein starkes Spiel, legte diese weitestgehend an die Kette. In unserer Offensive passierte aber zu wenig, denn nur Julia und Tatjana zeigten das nötige Durchsetzungsvermögen.

Im Mittelfeld bekam wir "Ex-Turbiene" Sabrina Mohr nicht in den Griff. Die talentierte Spielerin fiel allerdings nicht nur durch vier Treffer und ihr spielerisches Können auf, sondern auch durch ein dummes Foul an der Mittellinie (beim Stand von 0 : 5!), bei dem sich Tatjana eine Schulterverletzung zuzog und wieder einmal die Rettungsstelle aufsuchen musste.

Unserem Team kann eine positive Einstellung und kämpferisches Bemühen bescheinigt werden, allerdings zeigte Barsdorf uns klar die Grenzen auf und machte die spielerischen und läuferischen Defizite einiger Spielerinnen deutlich. Und so musste Mareen im Tor einige Glanzparaden zeigen, um eine zweistellige Niederlage zu verhindern.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.