Kampf und Krampf

Flatow  –  Hohenbruch   2 : 0  (1 : 0)

Ohne große Illusionen reisten wir mit neun Spielerinnen nach Flatow und nutzten das Spiel, um einige Positionswechsel zu testen.

Dies brachte zunächst keinen Erfolg, denn schon nach zwei Minuten ging der Favorit in Führung: Mit einer Kette von Fehlern auf unserer linken Seite bereiteten wir diesen Treffer regelrecht vor und auch Julia im Tor wirkte in dieser Szene nicht souverän. 

Die restliche Spielzeit lief nach dem gleichem Schema ab: Flatow machte das Spiel und biss sich immer wieder an unserer Abwehr die Zähne aus. Bereits vor und spätestens im Strafraum wurden die gegnerischen Stürmerinnen erfolgreich gestört, so dass Julia nur wenig geprüft wurde.

Allerdings konnten wir aus unserer guten Defensivleistung kein Kapital schlagen, denn unser Sturm konnte nicht eine (!) Torchance herausspielen. Trotz allen Einsatzes fehlte es in der Offensive vor allem an spielerischen Mitteln, um die gute Flatower Deckung auszuspielen.

Und als unsere Mädels kurz vor Ultimo noch den Ausgleich suchten führte ein Konter zum zweiten Gegentor.

Trotz aller Flatower Überlegenheit bleibt die Feststellung, dass wir gleich zu Spielbeginn einen möglichen Punkt "vergeigt" haben.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.