Licht und Schatten

Hohenbruch  –  Zehdenick   0 : 3  (0 : 2)

Zum Heimspiel gegen den Tabellenzweiten konnte positiv festgestellt werden, dass wir nach langer Zeit wieder einmal mehrere Wechselspielerinnen im Aufgebot hatten!

Die Gäste aus Zehdenick wurden ihrer Favoritenrolle schnell gerecht, bereits in der 7.Minute hämmerte Jana Fiebig einen Freistoß gekonnt unter die Latte. Davon unbeeindruckt suchten auch unsere Mädels den Torerfolg. Vor allem Tatjana konnte sich mehrmals im Zweikampf durchsetzen, war im Abschluß aber zu überhastet. Auch unsere anderen Offensivspielerinnen waren bemüht, wurden aber leider kaum torgefährlich.

Auch unsere Defensive konnte Zehdenick oftmals erfolgreich stören, um dann mit Patzern die Gäste zum Toreschießen einzuladen: Zum 0 : 2 lud Torfrau Franzi mit misslungenem Abstoß ein, beim vorentscheidenden dritten Treffer "schlief" Elisa. So war eigentlich bei allen unseren Spielerinnen Licht und Schatten festzustellen.

Die Gäste hatten die bessere Spielanlage, wirkten spritziger und nutzten unsere Fehler konsequent aus. Der Sieg war somit vollkommen verdient.

Nach drei "Klatschen" in Folge gegen Teams aus der Tabellenspitze konnte unsere Mannschaft die Niederlage diesmal erträglicher gestalten, was in der aktuellen Personalsituation sicher auch als kleiner Erfolg zu werten ist.        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.