Falkenthaler Füchse – FSV Hohenbruch

Falkenthaler Füchse – FSV Hohenbruch (6 – 0)

Am besten könnte man das Spiel der Hohenbrucher Damen mit  einer Trainingseinheit beim Dartspielen beschreiben.

Bewegt wurde sich nur, um die Bälle zu holen (sei es aus dem eigenem Netz oder wenn der Ball ins Aus geschossen wurde), konzentriert wurde sich offensichtlich nur beim Schminken und Haaremachen vor dem Spiel und ein Aufwärmen vor dem Spiel fand auch nicht statt.

Wieso sind Spieler bei Anpfiff eines Spiels kalt?

Wieso haben 75 Prozent der Spieler nach 3 Minuten keine Luft mehr?

Wieso laufen alle Spieler auf dem Feld herum wie Kindergartenkinder beim ersten Training?

Was klar wurde ist, dass nur diejenigen eine vernünftige Leistung erbringen könnnen, die auch zum Training erscheinen. Da das in dieser Woche nur Romy und Mareen waren, waren das auch die einzigen Spielerinnen, die ihren Auftritt "Fußball-Spiel" nennen dürfen.

Dank Mareen wurde ein zweistelliges Ergebnis vermieden und Romy sorgte durch ihr taktisches Geschick zumindest für die ein oder andere erfreuliche Aufregung seitens Hohenbruch.

Wie soll man Taktik bei einer Trainingsbeteiligung von 2 – 4 Leuten trainieren?

Wie soll ein Spieler 60 Minuten laufen können, ohne dafür in der Woche etwas zu tun?

 

Fußball bleibt ein Laufspiel…. und wenn man nicht mehr Laufen kann, kann man wenigstens Kämpfen! 

Wir, die Trainer, erwarten nicht, dass ihr zmit Zauberstückchen glänzt oder 100m in 10 Sekunden rennt, wir erwarten aber Moral, Wille, Kampf und eine Einstellung, die erkennen lässt, dass ihr gerne Fußball spielt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.