Gerechtes Unentschieden

SV belafarm Beetz/Sommerfeld – FSV Hohenbruch  3:3 (2:1)

Eines der größten Geheimnisse des Fußballs ist das Derby. Genau wie Pokalspiele haben diese Duelle ihre ganz besonderen Spannungen und Gesetze. Die Ausgangslage sprach für Hohenbruch, das zuvor 2 Spiele gewinnen konnte. Auf Sommerfelds Habenseite stand bislang kein einziger Punkt.

Vom Gastgeber sah man in den ersten Minuten ein munteres und ganz und gar nicht schüchternes Spiel. Hohenbruch ließ die Freude, Laufbereitschaft und den Siegeswillen vom letzten Wochenende komplett vermissen. Dank 18 FSV-Kicker konnten die Trainer das theoretisch beste Team aufstellen. Praktisch aber lief überhaupt nichts zusammen und Sommerfeld ging durch Roy Schilling verdient in Führung (20.).

Hohenbruch wurde munterer, doch die Torchancen waren eher Zufallsprodukte. Dennoch gelang Andreas Sell der Ausgleichstreffer. Statt sicherer zu werden, schlief Hohenbruch weiter und ließ Sommerfeld Torchancen erarbeiten. Das Ergebnis war der 2:1-Führungstreffer kurz vor der Pause durch einen Sonntagsschuss aus gut 40 Meter durch Veikko Wishöth, der solche „Dinger“ scheinbar nur oder gerade gegen Hohenbruch macht.

 


Personelle Konsequenzen folgten auf Hohenbrucher Seite und das Spiel wurde ausgegleichener. Oliver Steinke schob zum 2:2 nach dem Wiederanpfiff ein. Sommerfeld ließ sich davon nicht beirren und mutig spielte weiter. Hohenbruch hatte an diesem Tag scheinbar nicht die Lust – dafür hatte Sommerfeld das Glück: Kevin Napirallas Flanke von halb links landete hinter Keeper Berno Saarmann im Netz.

Die FSV-Trainer waren ab diesem Zeitpunkt der Meinung, dass man mit einem Punkt vollkommen bedient sein kann. Der zur Halbzeit eingewechselte Pierre Saarmann sorgte glücklicherweise für den dritten Ausgleich in diesem Spiel und damit für den Endstand.

 

Denny Wölfel, der in der Sommerpause vom FC Kremmen zurück kam, bestritt sein erstes Pflichtspiel für Hohenbruch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.