Einspruch gegen die Spielwertung

Hohenbruch  –  Liebenwalde   1 : 4  (1 : 2)

Unser Team ging mit einer sehr offensiven Ausrichtung in das Spiel gegen Liebenwalde. Wir drängten die Gäste in die eigene Hälfte zurück und belagerten den gegnerischen Strafraum. Der Führungstreffer lag mehrfach in der Luft, aber Ina, Claudia und vor allem Tatjana setzten ihre Schüsse alle knapp daneben. Erst Torfrau Franzi traf in der 24.Minute von der Mittellinie ins Tor, ihren Freistoß lenkte Mareen noch leicht ab.

Danach wollten unsere Mädels gleich das 2 : 0 erzielen und spielten weiter voll offensiv. Jetzt erwachten aber auch die Gäste und starteten gefährliche Konter, von denen zwei vom Duo Freiberg/Alisch eiskalt verwandelt wurden. Damit war der Spielverlauf so ziemlich auf den Kopf gestellt.

Nach der Pause startete unserer Mannschaft mit viel Elan und Laufbereitschaft. Unsere Keeperin zog dann aus 45m einfach ab und traf zum hochverdienten 2 : 2. Erst Jubel und plötzlich Entsetzen in unseren Reihen, weil der Schiri den regulären Treffer nicht gab! Kurz darauf nutzten die Gäste die allgemeine Lähmung in unserem Team zum 1 : 3. Elisa bot sich zwar noch die Chance zum Anschlußtreffer, ansonsten hatte Liebenwalde das Spiel jetzt im Griff und traf kurz vor Schluss sogar noch zum vierten Treffer.

Wir werden Einspruch gegen die Spielwertung einlegen, da aus unserer Sicht durch den Schiri ein spielentscheidender Regelverstoß begangen wurde. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.