Traurig, aber wahr!

FSV Hohenbruch – Birkenwerder BC II 3:3 (1:1)

Birkenwerder spielte nur mit 10 Mann und mit einer vermeintlichen Notelf, erspielte sich Chancen, ging verdient in Führung. Die Chancen der Gastgeber wurden fahrlässig vergeben. Das Halbzeitergebnis war schmeichelhaft, der Ausgleich gelang Andreas Sell in der 35. Minute. Hohenbruchs Spiel konnte man eher mit einem aufgescheuchten Hühnerschwarm vergleichen.

 

 

Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Gäste wieder in Führung. Das FSV-Spiel wurde dadurch nicht besser. Durch zwei Treffer von David Scholz ging der FSV jedoch in Führung (56. und 74. Minute). FSV-Keeper Jens Minkwitz parierte grandios einen Strafstoß in der 75. Minute. Fünf Minuten vor Schluss kam der BBC zum verdienten Ausgleich.

Den Hut kann man nur vor den Gästen ziehen, die sich trotz Unterzahl häufig Überzahlsituationen erspielten, sich nie aufgaben und die Moral bis zum Ende bewiesen. Mit der Unterstützung der Hohenbrucher konnten sie einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.