Hohenbrucher Männer feiern ersten Saisonsieg

FSV Hohenbruch – Birkenwerder BC 5:1 (3:1)

Es ist vollbracht. Mit einer spielerisch guten Leistung gelang dem Herrenteam nach drei glücklosen Spielen endlich ein Sieg.
Die Trainer konnten endlich mal auf 17 Spieler an einem Spieltag zurückgreifen.

Anlässlich des Hohenbrucher Herbstfestes betraten mit den 22 Spielern und Schiedsrichter Manfred Schabanowski auch 11 Spieler der „Hohenbrucher Kiddies“ den Platz.

Bereits in der 15. Minute gelang Oliver Steinke der 1:0-Führungstreffer. Zustande kam dieses Tor, weil der bis dahin glücklose Andreas Sell nur den Pfosten traf. Doch dieser konnte bereits in der 24. Minute auf 2:0 erhöhen. Die Hohenbrucher kombinierten wirklich gut – solange das Kurzpassspiel eingehalten wurde, sahen die Birkenwerder Spieler nur zu.

Es scheint fast Jahrzehnte her zu sein, dass Hohenbruch den Platz ohne Gegentor verließ… und somit gelang in der 29. Minute durch Enrico Baumgart der 2:1-Anschlusstreffer. Doch Hohenbruch ließ sich davon über lang nicht beeindrucken und stellte mit Andreas Sell den alten Abstand wieder her (3:1 in der 35. Minute). Mit diesem Stand ging es in die Pause.

Hohenbruch war heiß auf den Sieg und erarbeitete sich Chancen um Chancen, die aber oftmals kläglich vergeben wurden. Abermals Andreas Sell (65.) und einmal Patrick Stahnke (69.) sorgten für den Entstand.

Ein Ergebnis im zweistelligen Bereich wäre sehr wohl möglich, vielleicht sogar verdient gewesen. Bleibt zu hoffen, dass die Jungs diesen Schwung mitnehmen und die nächsten Spiele ähnlich gut bestreiten.

Als Matchwinner haben sich klar Andreas Sell – durch seinen Torriecher – und Oliver Steinke wegen der großartigen Vorlagen herauskristalisiert. Insgesamt ist es ein Sieg dank der kompletten Mannschaftleistung geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.