Chance verpasst

FSV Hohenbruch – Blau-Weiß Leegebruch  3:3 (2:1)

Schade, das war die letzte Chance für die Männer des FSV, noch auf den verdienten dritten Platz zu rutschen. Bei einem Sieg hätte der FSV das Team aus Leegebruch am letzten Spieltag noch überholen können.

Doch schon der Blick auf das das verfügbare Personal ließ wenig Hoffnung auf ein glorreiches Spiel. Aber Fußball wäre nicht Fußball, wenn nicht auch die treffen würden, von denen es niemand erwartet: Bereits in der dritten Minute traf Mario zum 1:0, doch bereits in der siebten Minute glich Leegebruch aus.

Der ehemalige Trainer beider Teams, Mario Klumpe, ließ sich dieses Spiel nicht entgegehen und kam extra nach Hohenbruch. Er sah, wie Kapitän Jens Förster in der 43. Minute einen wunderschönen Freistoß direkt ins Netz schlenkte, zum Halbzeitstand von 2:1.

 


Leider hatte unser Libero einen schlechten Tag. Es liegt nun mal in der Natur dieser Position, dass, wenn er einen Fehler macht, es nicht mehr genug Leute gibt, um diesen auszubügeln. Und so stand es bereits nach 46. Minuten schon wieder 2:2.

 

Das Match entwickelte sich zu einem guten, aber fairen Kampf um den dritten Platz. Kein Team wollte dem anderen ein Stück Rasen schenken.

Fünf Minuten vor Schluss traf Thomas Tschirswitz per Kopf zum 3:2, doch leider begünstigt durch einen Fehler Jens Minkwitz‘ folgte in der 87. Minute das 3:3.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.